Bodenfonds

Die Landsiedlung besitzt mit dem 1980 eingerichteten Bodenfonds ein bewährtes Instrument zur Verbesserung der Agrar- und Infrastruktur. Im Bodenfonds verfügt die Gesellschaft in ganz Baden-Württemberg über Grundstücke mit einer Gesamtfläche von ca. 2.700 ha.

Der Bodenfonds dient:

  • der Landbevorratung für Landwirte und Gemeinden
  • dem Erwerb von Ersatzflächen und Ersatzhöfen, vor allem bei größeren Infrastrukturmaßnahmen der öffentlichen Hand
  • der flächenmäßigen Aufstockung landwirtschaftlicher Betriebe
  • der Schaffung von Aussiedlungsstandorten
  • der Bereitstellung von Flächen für Wohn-, Gewerbe- und Industriegebiete, Ausgleichsflächen
  • als Instrument bei der Ausübung des Vorkaufsrechts nach dem Agrarstrukturverbesserungsgesetz

Ihre Ansprechpartner vor Ort >>>

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Weitere Informationen und Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen